Feuerbestattungen in Neuss und Kaarst.

Was Sie über die Feuerbestattung wissen sollten.

Bei einer Feuerbestattung wird der menschliche Leichnam in ein Krematorium überführt. Dort wird er mitsamt dem Sarg eingeäschert. Anschließend wird die Asche in einer Urne in einem Grab eines Friedhofs beigesetzt – ebenso wie bei der Erdbestattung in einem Wahl- oder Reihengrab. Auch die Beisetzung der Urne in einem vorhandenen Erdbestattungsgrab ist möglich.

Die Einäscherung eines Verstorbenen kann von nahen Verwandten (Ehegatten, Kindern) veranlasst oder zu Lebzeiten selbst verfügt werden.

Die Kremation dient als Voraussetzung für verschiedene Formen der Beisetzung: Möglich ist die klassische Urnenbeisetzung (wie oben beschrieben), die Seebestattung, die Baumbestattung oder die sogenannte Diamant- oder Edelsteinbestattung. Immer beliebter wird die Beisetzung in Kolumbarien. In anderen Ländern sind zudem unter anderem die Luft-, Fluss- und Tauchbestattung zulässig.

 

Haben Sie Fragen zum Thema Feuerbestattung oder zu den speziellen Varianten? Wir vom Neusser Bestattungshaus Broich Stupp beraten Sie ganz persönlich und ausführlich. Rufen Sie uns einfach an.